Anreise 21.07.2019 Abreise 26.07.2019 Personen 2 Personen
Das Abenteuer - wie versprochen - erledigt!

Die Wanderung der Entschenkopf Überschreitung und dem Rubihorn. Allgäuer Berge wieder neu entdeckt!

Danke Marco!
Wisst Ihr noch, als wir im Sommer die Tour geplant haben? Vor lauter Arbeit sind wir leider nicht höchstpersönlich dazu gekommen. ABER der liebe Marco hat sich uns zur Verfügung gestellt. Und für Euch die coole Tour gelaufen. Danke dafür!
Immer der Sonne entgegen!

Früh am Morgen startet unsere langerwartete Tour direkt am Hostel. Auf geht´s Richtung Weidach. Dort angekommen, gehst Du immer am schönem Breitach Fluß entlang - Richtung Illersprung. Auch wenn dierer Ort echt schön ist, sollte man hier nicht zu lang verweilen. Denk daran: die Berge warten auf Dich!

Also los - weiter bis zum Illerweg. Mit schnellen Schritten die Dörfchen Rubi und Reichenbach "durchqueren" und schon bist du am Eybachsteg. Entlagn des Eybachtobels folgt der unkompliziertem Aufstieg auf den Sonnenkopf. Dieser bietet bereits einen hammer Ausblick auf die Allgäuer Hochalpen. Vom Gipfel des Sonnenkopfes geht es in südlicher Richtung mit auf und ab zu dem nahegelegenen Heidelbeerkopf hinüber. Ab da wanderst Du weiter zum Schnippenkopf.

Der Aufstieg wird belohnt!

Vom Südeck des Gipfelgrates steigt man auf Pfadspuren zu einem kleinen Sattel im Westen hinab. Über die Halden geht es im Bogen zum*Entschenkopf*. Dieser belohnt Dich mit einer wunderschönen Rundumsicht der Allgäuer Hochalpen. Gönne Dir hier eine kurze Rast, stärke Dich mit einem Käsebrot, iss nen Apfel und weiter! Diesmal "Gott sei Dank" bergab auf einer tollen Grantwanderung in Richtung Oberer Gaisalpseen. Vom See folgst Du dem schmalen Pfad hinauf zum Gipfel des Rubihorn. Um den zweiten See zu bewundern, wanderst du kurz auf dem Anstiegsweg zurück und biegst am Wegweiser zum Unteren Gaisalpsee. Hier erwartet dich eine kalte Erfrischung im urgemütlichem Allgäuer See!

Das Ende der verrückten Tour
Nach Deiner schnellen Rast am See geht es Richtung Gaisalpe zu Deinem wohlverdienten Radler, oder auch gerne zwei :) Von dort wanderst Du Richtung Eybachsteg, zu dem Parkplatz, an welchem Deine verrückte Tour gestartet ist. Ab dort ist der Rückweg Dir bekannt. Ab ins Hostel und ins Bett! Eine kleine Notiz am Rande: Deine Beine spürst Du erst nach zwei Tagen wieder!
Höhenmeter
Sonnenkopf1.712 mHeidelbeerkopf1.767 m
Schnippenkopf1.833 mEntschenalpe1.400 m
Gaisalphorn1.953 mRubihorn1.957 m
Paar Tipps vom Marco

Starte Deine Tour FRÜH am Morgen!

Feste Schuhe, Sonnenschutz, genug Wasser und Essen. Das ist wohl jedem klar :)

Hast Du die obere Beschreibung gelesen? Fühlst Du dich verrückt genug und kannst Du Dich als Wanderprofi bezeichnen? Dann ist diese Tour das richtige für Dich! :)

Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle Rucksack Regenschutz, je nach Witterung evtl. wärmende Kleidung oder Sonnenschutz ggf. 2 Trekkingstöcke ausreichend Getränke vor allem an heißen Tagen evtl. Brotzeit / Süßigkeiten zur Stärkung
Jan.
Feb.
März
April
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
alpin
anspruchsvoll
Alpine Erfahrene
Gaißalpe ,
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

letzte Aktualisierung am 06.12.2018

In der Beschreibung der Touren gehen wir immer von normalen Verhältnissen aus. Bitte beachte, dass sich das Wetter im Gebirge sehr schnell ändern kann. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du einer Tour gewachsen bist, ob Du die nötige alpine Erfahrung, Ausrüstung oder Ausbildung dazu hast, verzichte lieber auf eine Tour oder schließe Dich einer professionellen Führung an.
Diese Touren könnten Dir auch gefallen!
Falk und Fabian
von Fabian Reisigl am 14.09.2018
Autumn ist coming! Und mit ihm die perfekte Zeit für ausgiebige Wandertouren. Die Temperaturen sind nicht zu heiß und nicht zu kalt, Dich erwartet Fernsicht vom Feinsten und die Berge ganz für Dich allein. Wenn das keine Argumente sind!
22539701 1291706857605759 4533627248807892227 n
von Falk Prinz am 06.07.2018
Der Sommerurlaub ist fix, Du hast frei und somit jede Menge Zeit für neue Abenteuer. Wir haben einen Tipp für alle wanderwütigen Bergliebhaber: Startet diesen Sommer doch den E5!
Du willst eine Tour mit viel Aussicht starten? Dann empfehlen wir die Tour über die Sonnenköpfe. Denn der Weg über Sonnenkopf, Heidelbergkopf und Schnippenkopf besticht durch einen unschlagbaren Panoramablick in die Oberstdorfer Bergwelt.
Jeder der im Oberstdorf Hostel übernachtet, muss mindestens einmal eine Tour durch die Breitachklamm starten. Einen Katzensprung vom Hostel entfernt erwartet Dich (Sommer wie Winter) die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas. Gerade bei Schnee und ...
Mittelschwere Tour über Wiesenhänge und Bergwälder hinauf zum schmalen Beslerkopf mit toller Aussicht auf Oberstdorf.
Diese Tour startet direkt vom Hostel aus und ist ideal für alle, die es erstmal langsam angehen möchten. Gemütlich geht es auf 1373m.
Hochalpin, eindrucksvoll und doch einfach zu erklimmen: das ist das Nebelhorn - der Oberstdorfer Hausberg mit seinem atemberaubenden 400-Gipfel-Blick!
Wandern in 2 Ländern - ganz easy :-) Fellhorn/Kanzelwand ist Deutschlands größtes grenzüberschreitendes Wandergebiet! Hier kannst Du die Landschaft genießen oder Dich komplett auspowern...
Vom Spaziergang bis zur sportlichen Tour - der Ifen mit seinen spektakulären Felsformationen und der eindrucksvollen Karstfläche, dem Gottesackerplateau, ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.
Geheimtipp gesucht? Walmendingerhorn gefunden! Eine spektakuläre Aussichtsplattform und unberührte Bergwiesen machen den Berg so beliebt.