Anreise 22.04.2018 Abreise 27.04.2018 Personen 2 Personen
Neu im Team: Jana

Jana ist neu im Team des Oberstdorf Hostel im Allgäu.

Herzlich willkommen :)
Jana ist neu im Team des Oberstdorf Hostels und schon richtig rum gekommen: Australien, Asien, Niederlande und jetzt wieder zurück ins Allgäu. Und ein richtiger Hostel-Profi ist sie auch noch. Herzlich willkommen in der Urlaubs-WG ;)
Wer, wo, wie was?
Jana verrät es uns :)

Interview mit Jana

Wir haben Jana ein paar Fragen gestellt, damit Ihr sie ein bisschen besser kennen lernt ;)

Wo kommst Du her? Was hast Du bisher so gemacht?

Ich bin Jana und komme ursprünglich aus dem Allgäu. Aber nach meinem Abi vor 5 Jahren bin ich erstmal für ein Jahr nach Australien und danach durch Asien gereist. Dann habe ich für eineinhalb Jahre Internationales Hotel Management in den Niederlanden studiert und aus eigener Entscheidung abgebrochen, um erneut nach Australien zu gehen. Dort habe ich dann fast zwei Jahre in Melbourne gelebt und in der Gastronomie gearbeitet.

Und was machst Du in Deiner Freizeit am liebsten?

Meine Freizeit verbringe ich fast ausschließlich mit meinen Freunden, ich bin eigentlich ständig auf Achse und irgendwo unterwegs. Da ich sehr gerne reise und auf meinen bisherigen Abenteuern natürlich Leute von überall kennen gelernt habe, plane ich eigentlich ständig bereits den nächsten Trip, um Freunde wieder zu sehen. Wenn ich doch mal meine Ruhe brauche gehe ich joggen oder gemütlich spazieren, was hier im Allgäu natürlich immer sehr schön ist. Und bei all dem höre ich immer elektronische Musik – ohne die vergeht bei mir kein einziger Tag!

Wie bist Du zum Oberstdorf Hostel gekommen?

Dass ich den Job im Oberstdorf Hostel gefunden hab, war eigentlich reiner Zufall. Als das Geld nach etlichen Kurztrips langsam knapp wurde, hab ich mal nach Jobs im Allgäu geguckt und direkt am ersten Tag das Job-Angebot vom Hostel gesehen und darin den perfekten Job für mich gesehen.

Welche Aufgaben übernimmst Du im Hostel?

Momentan bin ich fast ausschließlich an der Rezeption und heiße dort unsere neuen Gäste willkommen. Ab und an geht’s dann auch mal auf die Etage um Zimmer zu putzen, aber eher selten.

h2. Was gefällt Dir am Hostel-Leben?

Ich habe selbst in Melbourne in zwei verschiedenen Hostels je 4 Monate gelebt. Am Hostel-Leben liebe ich, dass man nie allein ist und immer Menschen um sich rum hat. Außerdem koche ich total gern mit anderen Menschen zusammen, was sich im Hostel natürlich anbietet. Durch die Zeit, die ich in Melbourne in Hostels verbracht hab, habe ich inzwischen Freunde auf der ganzen Welt und komme so auch sehr viel rum und finde fast überall eine offene Tür! Außerdem finde ich es unheimlich interessant jeden Tag neue Leute kennen zu lernen und ihre Geschichten zu hören und etwas von dem Land aus dem sie kommen zu erfahren.