Kiten
Kiten
Winterpanorama der Allgäuer Berge
Winterpanorama der Allgäuer Berge
Oberstdorf Hostel › Pistengaudi › Snow-Action

Snowkiten

Kiten kannst Du nicht nur im Sommer auf dem Wasser sondern auch im Winter auf dem Schnee. Das Allgäu bietet Dir mit seinen großen Flächen und Hochebenen eine perfekte Basis es einmal auszuprobieren :-).

Snowkiten – eine der coolsten Varianten des Kite-Sports

Beim Snowkiten schießt Du auf einem Snowboard oder Ski, gezogen von einem Kite, durch den Schnee. Profis erreichen dabei bis zu 70 km/h!
In kürzester Zeit kannst Du kilometerweit durch unberührtem Pulverschnee gleiten und durch die Zugkraft des Kites meterhoch springen und auch bergauf fahren :-).

Ob Boarder oder Skifahrer: Wer einigermaßen sicher auf der Piste unterwegs ist, sollte keine Probleme, Snowkiten erlernen zu können.

Probieren kannst Du das in der Kiteschule Allgäu

Snowkiten vs. Kitesurfen

Snowkiten ist leichter zu erlernen als Kitesurfen auf dem Wasser, da kein dynamischer Auftrieb benötigt wird. Hier muss nur der Reibungswiederstand der Ski oder des Snowboards überwunden werden. Snowkiten kannst Du somit schon bei geringen Windstärken ausüben.

Die wichtigsten Szene-Begriffe auf einen Blick

  • Kite: engl. Drachen, hier: spezieller, lenkbarer Zugdrachen
  • Bar: Lenkstange, an der die Leinen zum Kite befestigt sind und am Trapez eingehängt wird
  • Trapez: Sitzgurt mit einem Metallhaken, in den die Bar eingehängt wird
  • Kiteleash: Sicherungsleine zum Kite
  • Auftrieb: vom Kite erzeugte Kraft, die in der Verlängerung der Leinen wirkt
  • Backboard: in Fahrtrichtung links
  • Steuerboard: in Fahrtrichtung rechts
  • Lee: dem Wind abgewandte Seite
  • Luv: dem Wind zugewandte Seite
  • ISTA: International Snow Kiting Association
  • Schneebar: Treffpunkt zum Après-Ski / Après-Kite ;-)

Snowkiten im Allgäu

Abgelegt unter
Snow-Action
Verwandte Themen
Snow-Action → Biathlon-Schnupperstunde