Am Hohen Ifen
Am Hohen Ifen
Schrattenkalk am Hohen Ifen
Schrattenkalk am Hohen Ifen
Oberstdorf Hostel › Blog

ABC: Hoher Ifen

Markant, spektakulär und sagenumwoben - der Hohe Ifen ist einzigartig in den Allgäuer Alpen!

Auf einen Blick:

Darum lohnt sich der Ifen:

Erst eins, dann zwei und noch viel mehr... Faszinierende Steintürme sind am Ifen keine Seltenheit. Ich finde den Ifen besonders wegen seiner Landschaft toll. Die spektakulären Felsformationen begeistern mich immer wieder :)

Nicht ganz ohne...

ist das Gottesackerplateau. Denn das heißt Friedhof :O Die schroffen Kalksteinflächen sind 120 Millionen Jahre alte Überreste von Korallenriffen und anderern Meerestieren und nicht ganz ungefährlich. Hier solltest Du nur bei gutem Wetter wandern. Am einfachsten erreichst Du es über die Ifenbahn.

Berg-Facts

Gipfelhöhe2.230 m
Bergbahnzeiten27. Juni - 4. Oktober 8:30 - 16:30 Uhr

die Ifenbahn ist nur bei trockener Witterung in Betrieb!
Bergbahnpreiseaktuelle Preise
Anfahrt:Ca. 35 min. mit dem Auto

Checkliste

für Allgäu-Neulinge:

Eine kurze Runde: Startpunkt Ifenbahn Bergstation – ca. 1 Std. bis zum Plateau - Abstecher auf das Hahnenköpfle – ca. 1,5 Std. zurück zur Ifenbahn Mittelstation

für Bergerfahrene:

Du startest an der Sesselbahn, hoch bis zur Mittelstation. Von dort gehst Du zu Fuß weiter bis zum Gipfel. Hier gehst Du weiter über das Gottesacker Plateau Richtung Schwarzwassertal. Jetzt hast Du Dir eine Brotzeit in der Schwarzwasserhütte verdient :) Das letzte Stück des Rückweges legst Du mit dem Bus zum Parkplatz Ifen zurück.
Dauer ca. 6-8 Stunden.